1847 wurde mit der «Spanisch-Brötli-Bahn» die erste Bahnlinie der Schweiz in Betrieb genommen. Sie verkehrte vier Mal täglich zwischen Baden und Zürich und verringerte die Fahrzeit von 3 Stunden auf 45 Minuten. Dies war die Geburtsstunde der Eisenbahn in der Schweiz und der Startschuss für die Entwicklung des bis heute international angesehenen Schweizer öV-Netzes. Alle Transportunternehmen feiern gemeinsam mit der SBB und der Bevölkerung an fünf Wochenenden dieses 175-Jahr-Jubiläum und damit den Schweizer öffentlichen Verkehr (öV). Am 21. Mai 2022 machte Baden mit einem grossen Mobilitätsfest von RVBW und PostAuto den Auftakt.

Rückblick

Zahlreich strömten die Besucherinnen und Besucher am Samstag, 21. Mai 2022, bei strahlendem Sonnenschein auf den unteren Bahnhofplatz in Baden. Die Veranstalter RVBW, PostAuto und SBB wollten mit dem Mobilitätsfest eine Brücke zwischen der Mobilität der Vergangenheit, Gegenwart und der Zukunft schlagen. Für Spass und Unterhaltung wurde ebenfalls gesorgt.

Während die Kinder in der Hüpfburg johlend ihre Akrobatikkünste unter Beweis stellten, wippten die Erwachsenen im Takt zu den Blueskonzerten. Besonderes Highlight war eine Zeitreise durch die Mobilität. Die Theatergruppe Thekaleila inszenierte die Rundfahrten im Oldtimerpostauto und Elektrobus und nahm die Teilnehmenden mit auf eine Reise vom 19. ins 22. Jahrhundert. Wer Glück hatte, ergatterte sich eines der heiss begehrten Tickets für die Spanisch-Brötli-Bahn. Die Strassenversion der legendären Bahn kutschierte über 200 begeisterte Gäste durch Baden. Ein echtes Publikumsmagnet war das London-Taxi für den On-Demand-Betrieb bei PostAuto. Aber auch die Elektrobusse von RVBW und PostAuto wurden von Gross und Klein neugierig unter die Lupe genommen. Viele interessierte Besucherinnen und Besucher liessen sich beim RVBW-Stand über das einfachste Ticket der Schweiz – die App Fairtiq – beraten und erhielten einen Gutschein für ihre nächste Fahrt. Wer sich vor futuristischer Kulisse ablichten liess, konnte als Souvenir eine Fotopostkarte von diesem Jubiläumstag mit nach Hause nehmen.

Eventankündigung

Vor 175 Jahren fuhr in der Schweiz die erste Eisenbahn. An fünf Festwochenenden feiert der öffentliche Verkehr dieses Jubiläum.

Am Samstag, 21. Mai 2022, steigt in Baden das Mobilitätsfest mit vielen Attraktionen. Unternehmen Sie eine Zeitreise durch die Mobilität. Auf den inszenierten Erlebnisfahrten reisen Sie vom 19. ins 22. Jahrhundert. Die Strassenversion der legendären Spanischbrödlibahn kutschiert Sie durch Baden. Für Spass und Unterhaltung sorgen die futuristische Fotobox, die Hüpfburg und Livekonzerte. Feiern Sie mit uns!

Datum Samstag, 21. Mai 2022
Festzeiten 09.00 bis 17.00 Uhr
Standort Unterer Bahnhofplatz, Baden

Zeitreise durch die Mobilität mit der Theatergruppe Thekalaila

Reisen Sie auf der inszenierten Erlebnisfahrt vom 19. ins 22. Jahrhundert. Im Oldtimerpostauto tauchen Sie in die Vergangenheit ein, auf der Baldegg erleben Sie die Elektromobilität aus nächster Nähe und im Elektrobus werden Sie in die Zukunft katapultiert.

Die Zeitreisen sind ausgebucht. Kommen Sie spontan vorbei, es gibt immer kurzfristige Absagen.

Spanischbrödlibahn

Tuckern Sie mit der Strassenversion der Spanischbrödlibahn durch Baden. Viele Teile des historischen 1:1 Modells sind Original. Nutzen Sie die Gelegenheit, auf einer Holzbank aus dem legendären Zug zu sitzen.

Tickets für die Rundfahrten erhalten Sie gratis vor Ort.

Modernste Mobilitätslösungen

Nehmen Sie aktuelle und künftige Mobilitätslösungen unter die Lupe. Wir präsentieren Ihnen die modernsten Elektrobusse, das Londontaxi für den On-Demand-Service sowie die RVBW-Seilbahngondel.

Attraktionen

Für Spass sorgt die Fotobox «Mobilität der Zukunft». Mit dem futuristischen Hintergrund wird Ihr Porträtfoto zum persönlichen Erinnerungsstück. Die Kinder können sich in der Postauto-Hüpfburg vergnügen.

Konzerte

Konzerte

In Zusammenarbeit mit dem Bluesfestival Baden spielt der Blues auch auf dem Bahnhofplatz:

Martin Baschung & Hampe Vogt (CH) - 11.00-12.30

BluesKidz (CH) - 13.30-15.00 Uhr

Die Stars von Morgen überraschen mit Songs aus kreativen Texten und unerwarteten Melodien und beweisen, dass guter Blues kein Alter kennt.

Johnny Iguana & Michael Caskey (US) - 15.30-17.00 Uhr

Die beiden Musiker mischen Chicago Blues mit dem Elan von Rockabilly und Punk, dem Vintage-Nachhall aus Vaudeville und Burlesque, dem Spirit des 60er Soul-Jazz und dem Ausschweifen von klassischer Cartoon-Musik.

Weitere Bilder zur Location, Attraktionen oder zu den erwähntenThemen