Der Bundesrat hat per 22. Juni 2020 die Corona-Polizeistunde für Restaurants, Bars und Clubs aufgehoben. Als Folge führen die Transportunternehmen des öffentlichen Verkehrs die Nachtverbindungen am Wochenende schrittweise wieder ein. Die RVBW und PostAuto führen – pünktlich zum Sommerferienbeginn – ab Freitag, 3. Juli 2020 das Nachtangebot in der Region Baden hoch. Der Nachtzuschlag muss nach wie vor gelöst werden.

Folgende Nachtbuslinien sind wieder unterwegs:

RVBW N33 Baden - Dietikon
RVBW N35 Baden - Würenlos
RVBW N36 Baden - Ennetbaden - Siggenthal - Würenlingen
RVBW N37 Baden - Gebenstorf - Birmenstorf - Baden
PostAuto N70 Baden – Oberrohrdorf - Berikon - Widen
PostAuto N71 Baden – Stetten - Bremgarten
PostAuto N72 Baden – Mellingen – Niederwil - Bremgarten
PostAuto N73 Baden – Endingen – Koblenz – Bad Zurzach

Die SBB nehmen ihr Nachtangebot am 17. Juli 2020 wieder auf.

Die Gesundheit der Fahrgäste und des Fahrpersonals stehen im Vordergrund

Damit die Fahrgäste in den Bussen mehr Platz haben, werden wo möglich Gelenk- anstatt Normalbusse eingesetzt. Die RVBW und PostAuto reinigen die Fahrzeuge täglich gründlich. Zusätzlich werden tagsüber die Kontaktflächen im Bus (Haltestangen, Druckknöpfe, Billettautomaten) desinfiziert. Fahrerinnen und Fahrer öffnen weiterhin die Türen an den Haltestellen automatisch. Es wird dringend empfohlen, eine Schutzmaske zu tragen, sofern die Abstände im Bus nicht eingehalten werden können.

Die Schutzmassnahmen im Fahrerbereich gelten weiterhin. Die erste Türe bleibt geschlossen und die vorderste Sitzreihe ist abgesperrt. Das Fahrpersonal verkauft keine Tickets. Die Fahrgäste werden weiterhin gebeten, ein Ticket vor Antritt der Reise zu lösen – sei es via App, an einem Automaten oder an einem Schalter.